1727288

Samsung will 10 Mio. Galaxy S4 im ersten Monat verkaufen

14.03.2013 | 09:05 Uhr |

Samsung will mit seinem neuen Smartphone-Flaggschiff einen Verkaufsschlager landen und im ersten Monat nach dem Launch zehn Millionen Einheiten absetzen.

Am heutigen Donnerstag enthüllt Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S4 in New York. Während Gerüchte um die Hardware-Spezifikationen potenzielle Kunden bereits seit Wochen hypen, gehen Analysten ebenfalls von einem Verkaufsschlager aus. So könnte Samsung allein im ersten Monat nach dem Launch des Galaxy S4 mehr als zehn Millionen Geräte absetzen. Ob das neue Galaxy-Smartphone tatsächlich zum iPhone-Killer avancieren wird, bleibt abzuwarten.

Die Erwartungen sind hoch. Den Mutmaßungen zufolge verbaut Samsung im Galaxy S4 seinen neuen Exynos-5-Octa-Prozessor mit acht Kernen sowie eine PowerVR SGX 544MP GPU und zwei Gigabyte RAM. Das Smartphone soll außerdem auf einen 4,99-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung zurückgreifen. Bei den Kameras setzt Samsung den Gerüchten zufolge auf ein 13-Megapixel-Modell an der Rückseite und ein 2,1-Megapixel-Pendant an der Front. Als Betriebssystem soll Googles Android in der Version 4.2.1 alias Jelly Bean zum Einsatz kommen.

In dieser Woche kamen außerdem Mutmaßungen auf, Samsung könnte im Galaxy S4 eine Eye-Tracking-Technologie verbauen. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg wird daraus wohl nur ein Head-Tracking-Feature . Die Steuerung mit den Augen soll den Angaben zufolge erst in Nachfolge-Geräten eingesetzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1727288