920467

Samsung will anderen UMTS-Herstellern kräftig Konkurrenz machen

19.03.2004 | 10:45 Uhr |

Der drittgrößte Handy-Produzent Samsung Electronics will den anderen Herstellern mit einer breiten Palette von UMTS-Handys kräftig Konkurrenz zu machen.

"Wir werden mit vier bis fünf UMTS-Handys, die sexy aussehen, leicht und dünn sind und lange Batterielaufzeiten aufweisen, noch im Jahr 2004 in Europa an den Markt gehen", sagte der Chef der Samsung-Sparte Telecommunication Network, Ki Tae Lee, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Samsung werde im laufenden Jahr 65 Millionen Mobiltelefone absetzen, erwartet Lee. "Bis zum Jahresende 2004 könnte die Zahl der UMTS-Nutzer durchaus 10 Millionen erreichen", sagte er.
Samsung will im Gegensatz zu anderen Hersteller nicht primär um Marktanteile kämpfen, sondern eher im hochpreisigen Segment angesiedelte Geräte verkaufen. Die Frage, welches Betriebssystem auf den multimediafähigen Mobiltelefonen (Smartphones) zukünftig dominieren wird, ist für Samsung laut Lee völlig offen. Das Microssoft-Betriebssystem sei besonders im Kreis der Geschäftskunden populär, sagte Lee.
Den kleinen Anteil an dem von Nokia dominierten Softwarehersteller Symbian, der diesen Markt beheerscht, will Samsung halten, aber nicht erhöhen. "Wir planen weder einen Kauf noch einen Verkauf von Symbian-Anteilen", sagte Lee.

Kategorie

Info

Handys

Preise und Händler

0 Kommentare zu diesem Artikel
920467