944296

Samsung will doch keinen eigenen Musikservice

09.11.2005 | 12:38 Uhr |

Der koreanische Hersteller von Unterhaltungselektronik Samsung will nun doch keinen eigenen Online-Musikservice aufbauen, der in Konkurrenz zu Apples iTunes Music Store treten soll.

Damit dementierte das Unternehmen entsprechende Aussagen eines leitenden Angestellten von Ende Oktober. "Samsung ist daran interessiert, wie wir die Zufriedenheit der Kunden mit unseren Produkten steigern können, aber wir haben keine Absicht, Apples iTunes Music Store herauszufordern," stellte die Unternehmenssprecherin Kwon Hyosun klar. Die koreanische Presse habe Samsung Präsidenten für das Digital-Media-Geschäft Choi Geesung falsch verstanden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944296