920041

Samsung will nächste Halbleiter-Generation mitentwickeln

06.03.2004 | 14:16 Uhr |

Samsung Electronics ist einer strategischen Entwicklungspartnerschaft mit IBM, Chartered Semiconductor und Infineon im Bereich der Halbleitertechnologie beigetreten. Zu Beginn konzentrieren sich die vier Firmen auf die 65-Nanometer-Technologie. Eine Erweiterung auf die Prozessentwicklung im Bereich der 45-Nanometer-Technologie ist beabsichtigt.

Die Technologie-Allianz soll den IBM Designansatz für die nächste Generation von Logik-Technologien stärken und eine industrieweite Plattform für CMOS-Logik-Prozesse schaffen. Die gemeinsame Entwicklung findet im 300mm-Advanced Semiconductor Technology Center der IBM in East Fishkill, N.Y. statt, das im Juli 2003 in Betrieb genommen wurde. Jede der beteiligten Firmen hat laut IBM die Möglichkeit, die gemeinsam entwickelten Prozesse jeweils für sich in eigenen Fertigungseinrichtungen zu übernehmen.

Eine dazu separate Vereinbarung gibt Samsung Lizenzrechte an IBMs 90-Nanometer-CMOS-Logik-Technologie. Samsung plant die Einführung dieses Verfahrens in seiner hochintegrierten System-On-Chip- (SOC-)Produktlinie, die beispielsweise Bausteine für HD-TVs, DVD-Spieler und mobile Geräte beinhaltet. Aufgrund der bei Samsung vorhandenen Infrastruktur für SOC Produkte soll die Logik-Technologie auch für interne und externe Kunden von Samsung zur Verfügung stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920041