Smartphone

Samsungs Galaxy S knackt 100-Millionen-Marke

15.01.2013 | 10:45 Uhr | Denise Bergert

In zwei Jahren und sieben Monaten wanderten weltweit mehr als 100 Millionen Samsung-Galaxy-Smartphones über die Ladentheken.

Samsung hat heute einen weiteren Meilenstein mit seiner Galaxy-S-Reihe erreicht. Die Smartphone-Modelle Galaxy S, Galaxy S2 und Galaxy S3 konnten demnach seit dem Launch des Erstlings im Mai 2010 ganze 100 Millionen Einheiten absetzen. Den Mammut-Anteil dieser Rekordmarke verdankt Samsung dabei dem aktuellen Modell Galaxy S3 . Die durchschnittlichen Absatzzahlen pro Tag liegen aktuellen Schätzungen zufolge bei 190.000 Geräten.

In den sieben Monaten nach dem Start des Galaxy S3 kann Samsung inzwischen auf 40 Millionen verkauften Einheiten zurückblicken. Der Vorgänger, das Galaxy S2 benötigte für diesen Meilenstein noch 20 Monate. Mit Apples iPhone kann Samsungs Galaxy-Familie jedoch noch nicht konkurrieren. Das Kult-Smartphone zählt seit dem Launch im Juni 2007 inzwischen 250 Millionen verkaufte Geräte.

Samsung scheint außerdem bereits an einem Nachfolger zu seinem Galaxy S3 zu werkeln. Aktuellen Gerüchten zufolge soll das neue Flaggschiff bereits im März 2013 erscheinen . Mit der Enthüllung ist den Mutmaßungen zufolge auf einem Presse-Event am 4. März im südkoreanischen Pyeongchang zu rechnen. Das Galaxy S4 soll über ein Super-AMOLED-Display im 4,99-Zoll-Format und einen Quad-Core-Prozessor mit zwei GigaHertz verfügen.

1666935