2197921

San Francisco: Apple Store im neuen Design

20.05.2016 | 10:48 Uhr |

Apple überarbeitet sein erfolgreiches Store-Konzept und eröffnet am Samstag in San Francisco eine neue Top-Adresse.

Vor 15 Jahren öffneten die ersten Apple Stores , an diesem Wochenende zeigt Apple in seinem neuen Flaggshipstore in San Francisco ein neues Ladendesign. Dazu gehören marginale Änderungen an der Nomenklatur, der Raum, in dem Workshops stattfinden heißt nun "The Forum" und der Bereich für Businesskunden "The Boardroom". Neu ist aber die Möglichkeit eine Vielzahl von Hüllen für iPhone und iPad auszuprobieren und ein Wartebereich im Freien mit bequemen Sitzmöglichkeiten.

Die markanteste Änderung betrifft aber den Kundenservice, die Genius-Bar ist in dem neuen Apple Store am Union Square abgeschafft, Kunden treffen die Experten nun zwangloser in einem "Genius Grove" - eine Art Hain für die Begegnung von Käufern mit Problemen und denen, die sie lösen können.

Auf der Plaza am Apple Store stehen diverse Kunstwerke neben den Sitzgelegenheiten, ein öffentliches Wi-Fi ist für alle nutzbar. Eine 15 Meter hohe "Grüne Wand" soll dem Natur interessierten Auge etwas bieten, Apple verspricht für die Zukunft auch Musikaufführungen, nennt aber noch kein Programm. Den benötigten Strom generiert der Apple Store selbst aus auf dem Dach angebrachten Solarmodulen.

Energie wird der Store eine ganze Menge benötigen: Im "The Avenue" genannten Bereich des Verkaufsraums simulieren Flachbildschirme die Schaufenster einer Einkaufsstraße und zeigen jeweils aktuelle Apple-Produkte und -Services, die Gestaltung soll mit den Jahreszeiten variieren.

"The Forum" hat Apple rund um eine 6K-Videowand angelegt, Apple verspricht "ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App-Store-Team von Apple und mehr," wie es in der Pressemitteilung des Unternehmens heißt. Im "Boardroom" soll indes weniger Trubel herrschen, dort bietet Apple Beratung und Trainings für Geschäftskunden an.

Der neue Flaggship-Store in San Francisco soll Vorbild für weitere neue Stores oder Umbauten bestehender Niederlassungen werden wie die Retail-Chefin des Unternehmens Angela Ahrendts erklären lässt: "Wir entwickeln nicht nur das Design unserer Stores weiter, sondern auch deren Aufgabe und größere Rolle in der Gesellschaft, indem wir unsere Besucher ausbilden und unterhalten und unserem Netzwerk von lokalen Unternehmen dienen." Doch wird nicht jeder Store wie der am Union Square eine öffentliche Plaza bieten können, wo Apple sein überarbeitetes Konzept als nächstes umsetzen will, ist auch noch offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2197921