1011913

Sechs neue HD-Camcorder von Sanyo

23.01.2009 | 10:03 Uhr |

Sanyo hat eine neue Serie der "Xacti"-Familie vorgestellt. Die neue HD-Modellreihe bietet 720p oder 1.080p im normalen oder Hochkant-Gehäuse. Einige Modelle sind sogar wasserdicht.

Sanyo Xacti 2009
Vergrößern Sanyo Xacti 2009

Sanyo Fisher hat angekündigt, seine Xacti Modellreihe um sechs neue Camcorder zu erweitern. Alle Geräte sind Dual-Kameras, d.h. sie können alle sowohl Video als auch Fotos aufnehmen. Auf dem US-Markt werden diese ab März 2009 erhältlich sein. Die Modelle VPC-FH1 und VPC-HD2000 können beide 1.080i Video aufzeichnen - im Halbbildmodus (interlace) 1.920x1080 Bildpunkte bei 60 Bildern pro Sekunde - und bieten zudem beide die 1.080p Vollbild Option.

Die zwei Geräte können Fotos mit acht Megapixeln Auflösung aufnehmen und haben ein drei Zoll großes Display, 10-fachen optischen Zoom, digitale Bildstabilisatoren, automatische Gesichtserkennung- und Fokussierung, eine HDMI-Ausgabeschnittstelle und optional austauschbare Objektive. Nur das Gerät VPC-HD2000 verfügt über einen externen Mikrofoneingang. Der Camcorder VPC-FH1 soll 500 US-Dollar, VPC-HD2000 600 US-Dollar kosten.

Die beiden Kompakt-Camcordermodelle VPC-TH1 und VPC-CG10 zeichnen beide 720p Vollbilder (1280x720 Bildpunkte) bei 30 Bildern pro Sekunde auf. VPC-TH1 kommt in einem Hochkant-Gehäuse mit 30-fachem optischem Zoom, 3-Zoll-Display und einer Batterie-Lebensdauer von fast dreieinhalb Stunden und kann 2 Megapixelbilder mit einer Geschwindigkeit von 13 Bildern pro Sekunde schießen. VPC-CG10 hingegen kann 10 Megapixelbilder aufnehmen und hat nur 5-fachen optischen Zoom. Beide Modelle besitzen digitale Bildstabilisatoren, automatische Gesichtserkennung- und Fokussierung, und automatische Unterdrückung von Artefakten. Der Camcorder VPC-TH1 soll 300 US-Dollar, VPC-GC10 200 US-Dollar kosten.

Unterwassercamcorder

Zur Abrundung bietet Sanyo außerdem zwei wasserdichte kompakte HD-Camcorder in der Xacti Modellreihe. Die Camcorder VPC-WH1 und VPC-CA9 nehmen beide 720p Vollbilder (1.280x720 Bildpunkte) auf. Das Gerät VPC-WH1 ist für den Einsatz bis zu dreieinhalb Metern unter Wasser geeignet, hat einen 30-fachen optischen Zoom, Fotooption für 2-Megapixel-Bilder und eine HDMI-Ausgabeschnittstelle. VPC-CA9 hingegen ist nur wasserdicht bis 1,5 Meter und hat nur einen 5-fachen optischen Zoom, kann dafür aber 9-Megapixel-Bilder aufnehmen. Beide wasserdichte Modelle verfügen über ein 2,5-Zoll-Display und eine Batterielebensdauer von ca. einer Stunde. Der Camcorder VPC-WH1 soll 400 US-Dollar und VPC-CA9 350 US-Dollar kosten.

Info: Sanyo

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011913