1981640

Saphirglas wird durch neues Produktionsverfahren günstiger

13.08.2014 | 08:13 Uhr |

Dass Apple in Zukunft immer mehr auf das robuste und kratzfeste Saphirglas setzen wird, dürfte langsam klar sein. Fest steht aber auch, dass Apple das Material nicht einfach nur in die Geräte einbauen lässt, sondern auch mit einem entsprechenden Forschungs-Team am Saphirglas arbeitet.

Das Ziel ist es beispielsweise, ein Produktionsverfahren zu entwickeln, welches die Kosten senken würde. Genau das soll den Saphirglas-Profis von GT Advanced in Zusammenarbeit mit Apple nun gelungen sein .

Angeblich fallen die Saphirbögen mit dieser Methode deutlich dünner aus, was bedeutet, dass ein normales Glas als Abdeckung eine Schicht aus Saphirglas erhalten würde, statt das gesamte Display eines Geräts mit dem Saphirglas zu versehen. Die Benutzer dürften sich wie gewünscht über ein kratzfestes Display freuen und Apple hätte die Produktionskosten erfolgreich gesenkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1981640