936306

Schily kündigt Maßnahmen für höhere Computer-Sicherheit an

10.05.2005 | 14:37 Uhr |

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat verstärkte Maßnahmen für eine höhere Sicherheit bei Computern und in der Informationstechnologie (IT) angekündigt.

Noch vor der Sommerpause werde dem Bundeskabinett und der Öffentlichkeit ein «Nationaler Plan zum Schutz der Informationsinfrastrukturen in Deutschland» vorgestellt, sagte Schily am Dienstag in Bonn. Der Plan solle dazu beitragen, das hohe Niveau der IT-Sicherheit in Deutschland auch in Zukunft zu erhalten.

Wirtschaft und Gesellschaft seien auf ausfallsichere Systeme angewiesen, betonte Schily bei der Eröffnung des 9. Deutschen IT- Sicherheitskongresses des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). «Gerade unter dem Aspekt möglicher terroristischer Bedrohungen versteht die Bundesregierung die Informationssicherheit als nationale Aufgabe.»

Die immer stärker zunehmende Zahl von Internet-Würmern, das Phänomen des Passwort-Phishing sowie die Zunahme an IT-basierter Wirtschaftsspionage zeige das Ausmaß der Gefährdungen, sagte Schily. «Verlässliche IT-Infrastrukturen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor am Standort Deutschland. Wer sich auf Informationstechnik verlassen können will, muss in die Sicherheit der IT investieren.»

Der Nationale Plan enthält nach Angaben Schilys sowohl präventive Maßnahmen wie Schutz und Organisationsmaßnahmen zur Minimierung der Einsatzrisiken als auch Maßnahmen zur wirkungsvollen Reaktion bei IT- Sicherheitsvorfällen. Dabei werde dem BSI eine noch stärkere Position zugeschrieben als bisher. Mit BSI verfüge die Bundesregierung über eine spezialisierte Fachbehörde für alle Fragen rund um die IT- Sicherheit. Derzeit arbeiten im dort mehr als 400 Mitarbeiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
936306