954790

Schlank surfen mit LanderBrowse

01.09.2006 | 11:08 Uhr |

Noch ein Browser für Mac-OS X – und immerhin einer, der als Universal Binary auch nativ auf Intel-Macs läuft.

Landerbrowse
Vergrößern Landerbrowse

Wer gern auf alle Annehmlichkeiten wie Bookmarks, Tabs oder individuell konfigurierbare Einstellungen verzichtet, liegt mit dem superschlanken LanderBrowse goldrichtig: Nur eine Adressleiste (die wie in alten Zeiten die Eingabe von "http://" erfordert, um loszulegen), Navigations- und Zoombuttons sowie eine Halt- und Refreshtaste ringen um die Aufmerksamkeit des Users. Sonst nichts, Internet pur, immerhin mit Unterstützung solcher Standards wie Quicktime und Flash. Dafür ist der Browser nur 165 kb "groß" und läuft auf Intel-Macs. Erforderlich ist mindestens Mac-OS X 10.3. In unserem Minitest läuft der Browser flott, wollte aber manchmal nicht mehr weitersurfen, vielleicht weil er noch so klein ist. Ein Neustart nach virtuellem Nickerchen hat ihm aber jeweils auf die Sprünge geholfen. Nett, aber wozu? Oder mit Applelinks-Kolumnist Charles M. Moore gefragt : "I'm not sure if it's really useful, but it does work". Und das ist doch auch schon was.

Info: LanderBrowse

0 Kommentare zu diesem Artikel
954790