984107

Schlanke 8-Megapixel-Kompaktkamera

16.01.2008 | 12:16 Uhr |

Eine schlanke Kompaktkamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln und einem dreifach optischen Zoom hat Benq präsentiert. Die DC X800 hat eine Gehäusetiefe von 14 mm und misst an der schmalsten Stelle knapp 10 mm.

Der Bildsensor ist 1/3 Zoll groß und ermöglicht eine maximale Auflösung von 3.264 x 2.448 Pixel. Das 3-Zoll-Display stellt 230.000 Bildpunkte dar. Die Brennweite des Objektivs gibt Benq mit 38 bis 114 mm (Kleinbildformat) an, Nahaufnahmen sind im Super-Makro-Modus mit einem Mindestabstand von 1 cm möglich.

Die Belichtungsempfindlichkeit beträgt wahlweise ISO 100, 200, 400, 800, 1.600 und 2.000, für die Aufnahme von Videoclips liegt die Empfindlichkeit bei ISO 4.000. Bilder werden in den Formaten JPEG und DCF abgespeichert. Videos nimmt die Kamera im MPEG-4-Format, Sound als WAV-Dateien auf.

Die Kompaktkamera bietet insgesamt 29 verschiedene Motivprogramme zur Auswahl, darunter Einstellungen für Nacht-, Landschafts- und Portätaufnahmen. Für den Weißabgleich lassen sich vier Voreinstellungen wählen, alternativ nimmt man ihn manuell vor.

Der eingebaute Speicher ist lediglich 12 MB groß und wird per Micro-SD-Karten erweitert. Als Akku kommt ein Lithium-Ionen-Akku mit 720 mAh zum Einsatz. Wie viele Bildaufnahmen mit einer Ladung möglich sind, hat Benq nicht angegeben.

Neben einer USB-2.0- verfügt die Kompaktkamera über eine Pictbridge-Schnittstelle, um Bilder ohne Rechner an einem kompatiblen Drucker auszugeben. Das Gehäuse misst 100 x 63,7 x 14 mm bei einem Leergewicht (ohne Akku und Speicherkarte) von 130 g. Die Kompaktkamera DC X 800 soll im Februar 2008 in den Handel kommen und 249 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984107