1053376

Slate 500 - HP startet Windows-Tablet

22.10.2010 | 13:02 Uhr |

Nach langem hin und her bringt Hewlett Packard HP sein zu Jahresbeginn erstmals angekündigtes Windows-7-Tablet nun endlich auf den Markt. Doch positioniert der Konzern das Neun-Zoll-Gerät Slate 500 nicht als iPad-Konkurrenten, sondern viel mehr als schlankes Tablet für Business-Anwendungen.

Hier verspricht Windows den Vorteil, leicht existierende Applikationen nutzen zu können. Das Slate 500 startet in den USA zum Preis von 800 Dollar inklusive Zubehör wie Stylus und Dock. Für einen Europastart gibt es noch keine konkreten Pläne, heißt es seitens HP auf Nachfrage von pressetext.

HP hatte das Slate schon auf der CES angekündigt. Nach der Palm-Übernahme und dem Erwerb von WebOS schien dessen Zukunft aber unsicher. Nun kommt das Windows-7 -Gerät doch, aber mit einem klaren Fokus auf Geschäftskunden. Es soll in Bereichen wie Handel, Gesundheitswesen oder Bildung ein intuitives, effizientes mobiles Arbeiten ermöglichen. Statt als iPad -Killer positioniert HP das Gerät somit in einem Marksegment, wo es eher mit Ciscos angekündigtem Android-Tablet "Cius" oder Research in Motions "PlayBook" konkurrieren wird.

HP Tablet Slate: Mit Windows 7 für Business-Anwender. (Quelle: HP)
Vergrößern HP Tablet Slate: Mit Windows 7 für Business-Anwender. (Quelle: HP)

Das Slate präsentiert sich mit 0,68 Kilogramm schlank und leichtgewichtig. Es setzt auf ein kapazitives Multitouch-Display für eine einfache Finger-Bedienung, wartet aber zusätzlich mit einem digitalen Stift auf. Damit soll es leicht handschriftliche E-Mails und Notizen verarbeiten können. Eine frontseitige Kamera ermöglicht Videokonferenzen. Das mit einer Atom-CPU ausgestattete Tablet bietet neben einer integrierten SSD mit 64 Gigabyte Kapazität auch einen SD-Kartenslot. Was fehlt, ist eine 3G-Unterstützung, HP setzt rein auf WLAN für den Internetzugang. (pte/hal)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053376