955734

Schluss mit Dateien-Chaos: Tri-Catalog jetzt Intel-fit

19.09.2006 | 16:00 Uhr |

Die SoftDes GmbH aus Freiburg hat das Verwaltungs-Tool Tri-Catalog grundlegend überarbeitet.

Mit Tri-Catalog 6 ist die Software erstmals ein Universal Binary und unterstützt nun auch Metadaten in Bilddateien, was die Suche nach IPTC- und EXIF-Einträgen ermöglicht. Tri-Catalog legt je nach Voreinstellung von eingelegten Medien automatisch einen Katalog an und erleichtert so die Suche in großen und auf optische Träger ausgelagerte Datenbeständen. Da die Software netzwerkfähig ist, bietet sich die Kombination aus Tri-Catalog und der 10er-Reader-Lizenz als kostengünstige Bilddatenbank an: Auch mit dem Reader ist es möglich, Bilddaten aus einem Katalog in ein beliebiges Dokument zu ziehen, um so die Originaldatei einzubetten. Tri-Catalog 6 kostet als Einzelplatz-Lizenz 159 Euro, die 10er-Lizenz des Readers ist genauso teuer, Demo-Versionen und Upgrades bietet der Hersteller online an. Aufsteiger von der Vorversion sollten bis Ende September warten: SoftDes will bis dahin den angekündigten Katalog-Konvertierer fertig gestellt haben. Da mit der 6.0-Version die Katalogdateien eine neue Struktur erhalten, sind ältere Kataloge nicht ohne Weiteres kompatibel.

Info: SoftDes

0 Kommentare zu diesem Artikel
955734