880440

Schneller rechnen

07.04.1998 | 00:00 Uhr |

Mit der kalifornischen Firma Sonnet gibt es einen weiteren Anbieter von G3-Karten: Unter dem Namen Crescendo G3 bietet Sonnet G3-Karten für die Nubus-Power-Macs 6100/7100/8100 und PCI-Power-Macs mit Prozessorkarte an. Die G3-Karten für Nubus-Rechner stellen sich laut Sonnet automatisch auf die optimale Prozessorgeschwindigkeit ein. Die Taktrate liegt demnach zwischen 200 und 233 MHz. Der Backside-Cache der Nubus-G3-Karten ist 512 KB und 1024 KB groß. Für PCI-Macs gibt es drei Versionen mit 233, 266 und 300 MHz. Die 233 MHz-Version hat einen 512 KB großen Backside-Cache, die beiden anderen Karten sind mit einem 1024 KB großen Backside-Cache ausgestattet. Auch für Besitzer von Apples Power Mac G3 gibt es eine Karte für den ZIF-Sockel: Sie ist mit 300 MHz getaktet und hat einen 1024 KB großen Backside-Cache. Für alle G3-Karten sind laut Sonnet keine Treiber für die optimale Leistung notwendig. Ein deutscher Vertrieb steht noch nicht fest. mas

Info: Sonnet, Telefon: 00 1/71 4/26 1 -28 00, Fax: -24 61, Internet: www.sonnettech.com , E-Mail: sales@sonnettech.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
880440