926026

Schott will Flachbildschirme haltbarer machen

31.08.2004 | 15:28 Uhr |

Die für Computer und Fernseher zunehmend eingesetzten LCD-Flachbildschirme sollen künftig drei Mal so lang halten wie bisher.

Der Mainzer Spezialglashersteller Schott hat dazu nach Angaben vom Dienstag zwei neue Glasarten mit so genannten UV- Blockern entwickelt. Sie sollen die Kunststoffkomponenten der LCD- Schirme vor vorzeitiger Alterung schon nach wenigen Jahren schützen. Die Spezialgläser machten das Endprodukt für den Verbraucher dennoch nicht teurer.
Bislang führte die UV-Strahlung der Hintergrundbeleuchtung an LCD- Bildschirmen zu vorzeitiger Alterung: Die Strahlung schädigte Kunststoffkomponenten im Innern des Bildschirms. Dies werde durch das neue Glas gemildert. Der Schott-Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 18 700 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von zwei Milliarden Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926026