1557013

Extensis veröffentlicht Web-Ink Plug-in für Word Press

22.08.2012 | 09:45 Uhr |

Extensis hat ein Plug-in für den Webschriften-Service Web-Ink entwickelt das es ermöglicht, Web Fonts auf mit Word Press erstellten Internetseiten zu verwenden.

Mit Hilfe des Visual Editors in Word Press können die Web Fonts ausgewählt oder auf ein CSS-Stylesheet angewendet werden. Das Preiskonzept für den Web-Ink-Service ist laut Aussage von Extensis bisher der einzigen Web-Font-Service, der auf einzelne Website-Besucher und nicht auf Seitenaufrufe beruht. Die Preise beginnen bei 20 US-Dollar pro Jahr. Weitere Informationen sowie Details zum Preismodell stehen unter www.webink.com/pricing zur Verfügung. Über das „Development Package“  haben Webdesignern und Entwicklern zudem kostenfreien Zugriff auf über 4.200 Schriften für ihre Website-Entwürfe. Anwender, die bereits Web-Ink einsetzen, können das kostenfreie Plug-in in Word Press nutzen und erhalten zudem das kostenfreie Development Package. Das Plug-in steht unter www.webink.com/wordpress/ zum Download bereit.

Info Web-Ink

0 Kommentare zu diesem Artikel
1557013