951772

Schritt für Schritt: Schriften verwalten

28.02.2007 | 12:37 Uhr |

Die Schriftsammlung beherrscht die grundlegenden Aufgaben einer Schriftverwaltung und ist für einen Normalanwender vollkommen ausreichend. Wir zeigen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung die wichtigsten Funktionen.

Das Mac-OS wird von Apple mit über 50 Schriften ausgeliefert. Teilweise sind sie im Ordner „System“ installiert und teilweise im Ordner „Library“ auf der obersten Ebene der Festplatte. Standardmäßig sind sämtliche Fonts aktiviert, man kann jedoch mit dem Programm Schriftsamm- lung (im Ordner „Programme“) nicht benötigte Zeichensätze deaktivieren, um die Schriftmenüs übersichtlicher zu machen. Außerdem lassen sich hier weitere Schriften installieren, Fonts zu Sammlungen zusammenstellen sowie Zeichensatzdateien überprüfen.

Schriften ein- und ausschalten

1. Bibliotheken und Sammlungen

Das Fenster der Schriftsammlung listet in der linken Spalte oben die Speicherorte der Schriften auf, unterhalb des Trennstrichs die Sammlungen. „Computer“ entspricht dem Ordner „Library / Fonts“, während „Benutzer“ das Verzeichnis „Library / Fonts“ im eigenen Privatordner darstellt. Hier sind standardmäßig keine Schriften abgelegt. Die im Ordner „System“ installierten Zeichensätze erscheinen nicht als eigene Bibliothek, sind jedoch in der Gesamtbibliothek „Alle Schriften“ enthalten. Die Sammlungen verhalten sich analog zu den Wiedergabelisten von iTunes und sind nur Verweise auf die eigentlichen Schriftdaten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
951772