873964

Schröder: Deutschland für Technologie-Wettbewerb gerüstet

20.09.2000 | 00:00 Uhr |

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sieht Deutschland bestens für den internationalen Wettbewerb im Informationszeitalter gerüstet. Die Internet-Initiative D21 zeige, dass Politik und Wirtschaft mit geeigneten Konzepten auf die künftigen Herausforderungen reagierten.

Beim Internet-Zugang habe Deutschland "gewaltige Fortschritte" gemacht, und die Infrastruktur für die Informationstechnologien brauche keine internationalen Vergleiche zu scheuen, sagte Schröder am Mittwoch bei einem Besuch des Datenverarbeitungszentrums in Schwerin.

Nach Ansicht Schröders ist Deutschland bei der Umsetzung europäischer Zielsetzungen am weitesten fortgeschritten. Auch der Vorsprung der USA sei aufzuholen. In einer Reihe von Anwendungsbereichen der Informations- und Kommunikationstechnik seien deutsche Firmen bereits führend. Schröder betonte, dass die Heranführung von Schülern an Computertechnik und Internet maßgeblich über künftige Erfolge im internationalen Wettbewerb mit entscheide.

Schröder hatte am Montag in Hannover bei einem Kongress der Initiative D21 angekündigt, die Bundesregierung wolle allen Bürgern den Weg ins Internet öffnen. Schon bis Ende kommenden Jahres sollen alle Schulen über einen Internetanschluss und die nötige Computerausstattung verfügen.

Die Initiative D21 war vor einem Jahr von Schröder und großen Unternehmen gestartet worden. Sie soll den Übergang Deutschlands von der Industrie- zur Informationsgesellschaft fördern. dpa/ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
873964