871176

Schulen ans Netz

07.02.2000 | 00:00 Uhr |

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD)
will eine kostenlose Internet-Nutzung für alle Schulen in
Deutschland. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa)
haben dazu Bulmahn, Telekom-Chef Ron Sommer sowie Bertelsmann-
Vorstandsvorsitzender Thomas Middelhof ein Spitzengespräch
verabredet.

Die Bundesbildungsministerin greift damit eine Anregung von
Middelhof auf, der in der vergangenen Woche erklärt hatte, die
Bundesregierung, Bertelsmann und die Telekom müssten sich nur an
einen Tisch setzen, um die Kostenfrage beim Internet für Schulen zu
lösen.

Nach einer internen Modellrechnung der Kultusministerkonferenz
befürchten Länder und Kommunen bei einem Internet-Anschluss aller
weiterführenden Schulen mindestens 90 Millionen Mark Folgekosten pro
Jahr für Telefongebühren und Provider-Abgaben. Diese Belastung wird
angesichts der öffentlichen Finanzlage als eines der größten
Hindernisse «beim Einsatz Neuer Medien im Bildungsbereich»
bezeichnet. Verwiesen wird auch darauf, dass die Kosten in
Deutschland im internationalem Vergleich sehr hoch seien. Zudem gebe
es dort bereits vielfach spezielle Schulregelungen.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871176