875144

Schulterschluss bei der Wireless-LAN Entwicklung

12.12.2000 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Die zwei nach eigenen Angaben führenden US-Entwickler von Funkdatenübertagung haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Ziel der Kooperation ist es, die Kompatibilität, der beiden Funkstandards Wireless LAN (802.11 Standard) und Bluetooth zu verbessern. Die Intersil-Entwickler im Bereich des 802.11 Protokolls und Silicon Wave, welche Bluetooth-Hardware herstellen, versuchen auf diesem Wege, die Probleme in der Kommunikation zwischen beiden Technologien zu beheben.

Der von Intersil entwickelte Dual-Mode soll durch die gemeinsame Arbeit verbessert und vorangetrieben werden. Diese Entwicklung wird es ermöglichen, die beiden Funkstandards komplett miteinander zu verbinden. Versuchen bisher Wireless LAN und Bluetooth miteinander zu kommunizieren, treten häufig Übertragungsfehler auf, obwohl beide Entwicklungen über dieselbe Funkfrequenz miteinander verbunden sind.

Beide Entwicklungsstandards sollen eine kabellose Datenverbindungen zwischen zwei oder mehreren Geräten ermöglichen. Wireless LAN sowie den Standard 802.11 verwendet auch Apple für seine Airport-Technologie. Sei eignet sich in erster Linie zum Übertragen großer Datenmengen über eine größere Reichweite mit einer von Apple angegebenen Geschwindigkeit von 11 MB/sec. Bluetooth-Übertragungen kosten weniger Energie und dienen zur gegenseitigen Erkennung und zum Transfer kleiner Datenmengen zwischen Hardwarekomponenten. Über eine Dual-Mode-Lösung könnten Daten von einem Handy oder einem PDA per Funk auf ein Notebook oder ein angeschlossenes Netzwerk gesendet werden. Intersil will Anfang des Jahres erste Dual-Mode-Produkte vorstellen.

Michael Hillenbrand

Info: Silicon Wave , Intersil

0 Kommentare zu diesem Artikel
875144