982371

Schwachstelle in Leopard und Tiger

10.12.2007 | 14:50 Uhr |

Über eine DoS-Schwachstelle können Mac-OS X 10.5, 10.5.1 und 10.4.11 zum Absturz gebracht werden. Betroffen sind Systeme, an denen mehrere Benutzer angemeldet sind, berichtet Heise.

Auf ihnen sollen Angreifer ohne besondere Privilegien einen Absturz provozieren können. Ebenfalls eine DoS-Schwachstelle ( Wikipedia-Link ) verstecke sich im VPN-Dienst von Leopard, die Sicherheitsseite Digit-Labs.org beschreibt das Problem im Detail. Heise empfiehlt, den Netzwerkzugriff auf den VPN-Dienst auf bekannte Clients zu beschränken. Für beide Lücken existieren noch keine Patches, allerdings Demo-Programme und Exploits zum Testen der Lücke.

Info: Heise

0 Kommentare zu diesem Artikel
982371