1049987

Schwarzenhacker?: Arnold Schwarzeneggers Office-Server eventuell gehackt

12.09.2006 | 11:07 Uhr

Wie die Washinton Post berichtet, ist Arnold Schwarzeneggers persönlicher Server eventuell einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen.

Ein spezielles Ermittler-Team untersucht derzeit, wie eine delikate MP3-Datei vom Office-Server Schwarzeneggers ins Internet gelangte. Die Aufnahme wurde im März 2006 gemacht und ist ein Zwiegespräch mit der Personalchefin Susan Kennedy. Die beiden sprachen über die Herkunft einer gewissen Bonnie Garcia. Nach einem „Hin und Her“ ob Sie nun aus Kuba oder Puerto Rico stamme, sagte Schwarzenegger: „Sie sind alle heiß. Sie haben die gewisse Mischung aus schwarzem- und Latino-Blut. Und das macht es aus“.

Das Regierungsoberhaupt aus Kalifornien entschuldigte sich bereits dafür. Garcia fühlte sich wegen der Aussagen nicht angegriffen. Der unauthorisierte Zugriff auf die Datei wurde Ende August heruntergeladen. Die Polizei hat angeblich die IP-Adresse des Hackers. Polizeisprecher Tom Marshall sagte, dass man derzeit die komplette Sicherheit des Computersystems durchsehe. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049987