922674

Schwedische Gardinen für Spamkönig

02.06.2004 | 16:40 Uhr |

Der "Buffalo Spammer" genannte Massenspammer Howard Carmack wurde von einem US-Gericht zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Das Urteil resultiert allerdings nicht aus den 850 Millionen von Carmack versandten Spam-Mails, denn diese hatte Carmack verschickt, bevor die entsprechenden Anti-Spam-Gesetze in Kraft traten. Carmack wurde vielmehr wegen Betrugs, Identitätsdiebstahl und Bilanzfälschung verurteilt, denn er verschickte von 343 gefälschten Konten Spam über den US-Provider Earthlink, der eine treibende Kraft im Prozess gegen den Massenspammer war. Carmack selbst beteuert zwar seine Unschuld, ihm zufolge gäbe es keine Geschädigten, sein Fall würde nur aus politischen Gründen aufgebläht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
922674