981357

Schweiz: Solange Filme im Kino laufen, ist der Verleih auf DVD verboten

26.11.2007 | 10:22 Uhr |

Das Schweizer Bundesgericht hat entschieden, dass DVDs nicht verkauft oder verliehen werden dürfen, solange der Film im Kino läuft.

Film auf DVD
Vergrößern Film auf DVD

Die Richter entschieden, dass ein Genfer Videoklub mit 180 DVDs vom kanadischen Graumarkt das Urheberrecht verletzt hat. Der Videoklub hatte zwei Filme auf DVD angeboten, während die Filme erstmalig in den Kinos liefen.

Das Kantonsgericht in Genf hatte den Videoklub bereits letzten März zu einer Zahlung von 16.000 Franken verurteilt. Die Bundesrichter bestätigten nun das Urteil. Der Artikel 12 des Urheberrechtsgesetzes verbiete den Verkauf oder Verleih von audiovisuellen Werken, sofern dadurch das Aufführungsrecht des Rechteinhabers verletzt werde, urteilten die Richter.

Nach Angaben des Schweizerischen Videoverbands und des Branchenverbands ProCinema hätten in der Vergangenheit vor allem Videotheken in der Westschweiz gegen die Regelung verstoßen. Beide Verbände wollen auch zukünftig Filmverleiher unterstützen, wenn sie Verstöße gegen das Urhebergesetz vor Gericht bringen wollten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981357