1001884

Screen Audit: Screenshots und Schnappschüsse von der Webcam

11.09.2008 | 10:30 Uhr |

Screen Audit macht nach einstellbarem Zeitintervall Screenshots vom Desktop oder der externen Kamera.

Screen Audit
Vergrößern Screen Audit

Als heimlicher Spion, was andere User wie zum Beispiel die Kinder am Mac so treiben, will der Entwickler Screen Audit nicht verstanden wissen. Denn heimlich geschehen die Aufnahmen nicht, vielmehr signalisiert das Tool jeweils visuell, wann es wieder "zugeschnappt" hat. Per Voreinstellung schießt Screen Audit alle 5 Minuten ein Foto von der Bildschirmoberfläche oder einer angeschlossenen Webcam und legt dieses im JPEG-Format im eigenen Ordner ab. Das Zeitintervall lässt sich beliebig anpassen, dabei sollte man freilich auf den Speicherplatz achten, der bei zu häufigen Screenshots rasch geringer wird.

Sind mehrere Monitore an den Mac angeschlossen, kann Screen Audit auch von diesen Screenshots anfertigen. Wenn man will, spricht das Tool beim Fotografieren laut eine Botschaft aus. Als Vorteil von Sreen Audit sieht der Entwickler unter anderem, dass man mit etwas Glück zum Beispiel von ungesicherten Dokumenten, die sich nicht mehr öffnen oder rekonstruieren lassen, wenigstens ein Foto hat, mit dem sich der Text neu tippen lässt, ohne lediglich auf sein Gedächtnis angewiesen zu sein - oder dass Kinder, die von der "Überwachung" wissen, sich vorsichtiger im Internet bewegen. Screen Audit läuft ab Mac-OS X 10.5 (Universal Binary) und kostet bei Kauf über Kagi 12,50 Euro.

Info: Arten Science

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001884