1957978

Screenshot Path: Einstellungen für Bildschirmfotos ändern

16.06.2014 | 13:59 Uhr |

Schnell mal ein Bildschirmfoto zu machen, ist für die meisten Macuser kein Problem. Schwierig wird es schon, wenn man die Details der Systemeinstellungen anpassen möchte.

Standardmäßig macht man Fotos vom gesamten Bildschirm über die Tastatur mit Cmd-Umschalt-3, mit Cmd-Umschalt-4 kann man dafür einen Bereich auf dem Display auswählen, und mit Cmd-Umschalt-4 bei zusätzlichen Drücken der Leertaste macht man ein Foto vom aktiven Fenster. Dabei sichert das Mac-Betriebssystem die Screenshots im PNG-Format auf dem Schreibtisch. Wem das nicht gefällt, kann auch das Programm Bildschirmfoto nutzen.

Dieses bietet erweiterte Möglichkeiten und speichert Fotos im TIFF-Format an einer beliebigen Stelle. Und schließlich mit dem Programm Vorschau hat man über das Ablage-Menü die Option, Fotos mit unterschiedlichen Bereichen, in fast beliebigen Formaten und an gewünschten Ablageorten zu erstellen. Der Nachteile: Dafür ist jedes Mal eine eigene Anwendung zu starten. Bildschirmfotos direkt über die Mac-Tastatur zu erstellen, ist deutlich flotter und intuitiver.

Möchte man nur das Format ändern, hilft schon ein einfacher Eingriff im Terminal, wie zum Beispiel auf Macwelt.de hier beschrieben . Tools wie OnyX bieten zudem die Option zur Änderung zahlreiche Parameter an, wie auch für das Bildformat und den Ablageort. Allerdings ist dies ein sehr komplexe Programm, an das sich nicht jeder Nutzer herantrauen wird und sollte, weil man sich damit auch viele Probleme unbeabsichtigt einhandeln kann.

Mit dem kostenlosen Tool Screenshot Path von Daniel Diener lassen sich gezielt nur die Parameter für Screenshots auf dem Mac ändern. Das kleine Programm liegt auf Englisch und Deutsch vor und gestattet das Einstellen unterschiedlicher Bildformate wie auch JPEG oder GIF und lässt einen Speicherort für die Screenshots definieren. Voraussetzung ist laut Anbietersite mindestens Mac-OS X 10.6.8.

Info: Mac Attender

0 Kommentare zu diesem Artikel
1957978