1004254

Seagate kündigt Solid State Drives für 2009 an

13.10.2008 | 15:50 Uhr |

Auch Seagate sattelt langsam auf das Geschäft mit den modernen Flashfestplatten um. Nach den bisherigen Verzögerungen sollen die Geräte nun nächstes jahr entscheiden.

Erst sollten sie 2008 ankommen, nun wird es 2009: Seagate will dann nach Intel , Toshiba , Samsung und anderen Herstellern ebenfalls im Flash-Festplatten-Markt mitmischen und kündigt nun für nächstes Jahr SSDs an - noch verhandelt der weltgrößte Festplatten-Hersteller mit potentiellen Lieferanten. Rich Vignes sieht laut CNet allerdings noch Akzeptanz-Probleme im Unternehmens-Umfeld, dort traue man den Flash-Speichern noch nicht die Zuverlässigkeit wie herkömmlichen Festplatten zu - es gäbe noch keine Möglichkeit, die Lebensdauer eindeutig zu beschreiben. Das könne sich mit dem Markteintritt von Seagate ändern. Die Verlockung der SSD wäre aber ihrer Geschwindigkeit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004254