880540

Seagate mit roten Zahlen

22.04.1998 | 00:00 Uhr |

Der Festplattenhersteller Seagate hat für sein drittes Geschäftsquartal, das mit dem 3. April 1998 endete, wieder einen Verlust ausgewiesen, der bei einem Umsatz von 1,68 Milliarden US-Dollar 129 Millionen US-Dollar betrug. In diesem Verlust sind Umstrukturierungskosten in Höhe von 141,9 Millionen US-Dollar und Sonderausgaben von 23,8 Millionen US-Dollar enthalten. Für die letzten neun Monate weist die Bilanz von Seagate einen Umsatz von 5,24 Milliarden US-Dollar und einen Verlust von 552 Millionen US-Dollar auf. Die Verluste führt Seagate auf den verstärkten Wettbewerb und damit einhergehende Preisrückgänge sowie eine schwachen Nachfrage nach Seagate-Festplatten zurück. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
880540