980997

Second Life soll in neuem Grafikglanz erstrahlen

19.11.2007 | 13:29 Uhr |

Der jetzt für Linux, Mac-OS X und Windows verfügbare "WindLight First Look Viewer"gestattet im Second Life deutlich attraktivere Grafik zu erleben, meldet das IT-Nachrichtenmagazin Golem.de.

Frankfurt, aufgehübscht
Vergrößern Frankfurt, aufgehübscht

Der Hype ums Second Life hat sich deutlich gelegt, trotz dem neuen Feature, in der virtuellen 3D-Welt nun auch per Spracheingabe zu kommunizieren. Eine bessere, modernere Grafik soll dem Cyberspace jetzt neue Attraktivität verleihen: der Betreiber des Second Life, Linden Lab, kaufte bereits im Mai dieses Jahres Windward Mark samt deren Grafiktechnologie WindLight und Nimble. Damit sind nunmehr – mittels der ”WindLight”-Grafikengine – effektvollere Darstellungen von Sonnenlicht, Wasser, Wolken und Wetter möglich. Bisher handelt es sich dabei um eine Testversion, die vorerst nicht vom Server, sondern nur innerhalb des Second Life-Clients betrieben wird. Der WindLight First Looks Viewer ist in die Applikation integriert für Mac-OS X, Linux und Windows 2000/XP per Download erhältlich. Der Anbieter weist darauf hin, dass diese Version noch Fehler enthalten kann.

Info: Second Life Community

0 Kommentare zu diesem Artikel
980997