2027489

Selfies sind beliebt – aber auch nervig

05.12.2014 | 08:53 Uhr |

76 Prozent der Teilnehmer einer Studie sind der Ansicht, dass es zu viele der Selfies im Netz gibt. 87 Prozent der Teilnehmer finden Selfies zudem „manchmal nervig“. Das trifft vor allem auf Selfies zu, die von Personen über 45 Jahren geschossen werden.

Von den Befragten gaben ganze 92 Prozent aus der Gruppe der zwischen 18- und 24-Jährigen an, dass sie schon einmal ein Smartphone-Selfie geschossen haben. Dabei kommt es nicht auf die Lage innerhalb Deutschlands an, da Selfies sowohl im Osten als auch Westen (und auch bei Männern und Frauen) gleichermaßen beliebt sind.

Von den insgesamt 1.013 befragten Personen gaben außerdem 15 Prozent an, dass das Selfie nur dem Zweck diene, ein Foto von sich selbst zu haben. 40 Prozent wiederum schießen das Selfie für ihre Familie und 46 Prozent tauschen das Bild anschließend auch mit Freunden aus. Durchgeführt wurde die Studie vom Meinungsforschungsinstitut YouGov im September diesen Jahres.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2027489