1762160

Seltener Apple I kommt zur Versteigerung

03.05.2013 | 09:40 Uhr |

Das Kölner Auktionshaus Breker will am 25. Mai ein weiteres funktionstüchtiges Exemplar des Apple I versteigern und damit mindestens 200.000 Euro erlösen.

Im letzten November erzielte ein anderes Exemplar des 1976 auf den Markt gekommenen ersten Computers von Steve Jobs und Steve Wozniak einen Auktionspreis von 640.000 US-Dollar (Umgerechnet 400.000 Euro). Laut Auktionator ist der zur Versteigerung stehende Apple I eines von nur noch sechs funktionstüchtigen Exemplaren.

Der Apple I stand im Jahr 1976 am Beginn der ruhmreichen Geschichte Apples, für 666,66 US-Dollar boten die beiden Computerpioniere ihre Platine an. Steve Jobs ist es dabei gelungen, mehrere Dutzend Exemplare bereits an einen Computerhändler zu verkaufen, bevor Steve Wozniak überhaupt ernsthaft in die Produktion einsteigen konnte. Die junge Firma hat insgesamt 200 Exemplare produziert und ein Jahr später mit ihrem Apple II den ersten Kassenschlager abgeliefert - diesmal mit Gehäuse. Vom Apple I haben nur rund 50 Maschinen die Jahrzehnte überdauert.

Dem Exemplar, das Breker Ende Mai versteigert, liegt ein Schreiben von Steve Jobs an den ursprünglichen Besitzer Fred Hatfield bei. In diesem bot Jobs den Austausch des Apple I gegen ein 4K-Motherboard des Apple II an - gegen einen Aufpreis von 400 US-Dollar. Der Apple II kostete ursprünglich 1.300 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1762160