1887707

Sensoren helfen bei der Parkplatz-Suche per Smartphone

20.01.2014 | 08:00 Uhr |

In London wird derzeit ein Testlauf mit Parkplatzsensoren durchgeführt, um Autofahrer per Smartphone über freie Stellplätze zu informieren.

Bislang erfahren Autofahrer meist nur an entsprechenden Schalttafeln, ob in einem Parkhaus noch ein Platz frei ist. In Zukunft soll die Parkplatzsuche über das Smartphone noch einfacher werden. In London wird hierzu ein Testlauf mit entsprechenden Sensoren durchgeführt, die Autofahrer über eine Smartphone-App zu freien Plätzen leiten sollen.

Der vom Unternehmen Smart Parking durchgeführte Testlauf findet vorerst im Stadtteil Westminster statt. Hier benötigen Autofahrer bislang noch 15 Minuten für die Suche. Sollte das Projekt Erfolg haben, könnte es schon bald auf die ganze britische Hauptstadt ausgeweitet werden.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Auch in Deutschland gibt es schon derartige Testläufe. So hat die Firma Streetline im vergangenen Jahr in zwei Straßen in Braunschweig Sensoren am Straßenrand installiert, über die Autofahrer mit einer App nach Stellplätzen suchen können. Noch in diesem Jahr soll festgestellt werden, ob sich der Einsatz lohnt. Dann steht einer Ausweitung auf andere Städte nichts mehr im Wege.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1887707