889934

Serial-ATA-Festplatten von Seagate

27.02.2002 | 12:12 Uhr |

München/Macwelt- Eine Transfergeschwindigkeit von bis zu 150 MB pro Sekunde sollen Festplatten über die neue Schnittstelle Serial ATA erreichen können. Auf dem Intel Developer Forum präsentierte Seagate jetzt ein erstes Vormodell. Noch in diesem Jahr will die Firma Festplatten mit diesem neuen Protokoll auf den Markt bringen, über das auch DVD-Laufwerke und CD-Brenner angebunden werden können. Bis zu 600 MB pro Sekunde soll das Protokoll später einmal übertragen, was bis zu sechsmal so schnell ist wie das bisher verwendete ATA-Protokoll. Die neuesten Power-Macs verwenden eine Schnittstelle mit einer Transferraten von 66 MB pro Sekunde, was aber immer noch weit über der Übertragungsrate moderner Festplatten liegt, die maximal 50 MB/s erreichen. Die neue Schnittstelle wird deshalb wohl erst bei zukünftigen, schnelleren Festplatten oder Raid-Konstruktionen Sinn machen. sw

Info: Seagate Telefon (D) 08 9/14 30 50 00 Internet www.seagate.com

Auf der Cebit in Halle 20, Stand B12

0 Kommentare zu diesem Artikel
889934