1021171

Neues aus dem iTunes Store

07.07.2009 | 12:52 Uhr |

Seit Ende Juni bietet der iTunes Store auch einige TV-Serien in HD (720p) an. Vorsicht beim Kauf: Die Serien können auf deutsch und englisch nur getrennt bestellt werden. Steht "Season" hinter dem Titel, handelt es sich um die englische Variante, bei "Staffel" die deutsch synchronisierte.

Serien im iTunes Store
Vergrößern Serien im iTunes Store

Psych: Die Freunde Shawn und Gus eröffnen ein eigenwilliges Detektivbüro: Unter dem Namen "Psych" lösen sie komplexe Fälle mit Hilfe der übernatürlichen Fähigkeiten von Shawn. In Wirklichkeit hat der natürlich nur eine gute Beobachtungs- und Kombinationsgabe, die er von seinem Vater gelernt hat. Gus dient bei Shawns Ermittlungs-Shows im Grunde nur dazu, das Publikum bei der Stange zu halten und gegebenenfalls abzulenken, während Shawn, natürlich der Star, augenscheinlich mit höheren Wesen kommuniziert. Sehr gut gelungene Serie rund um die Leichtgläubigkeit der Menschen und die Möglichkeiten, wie man so etwas zu seinem Vorteil nutzen kann. Besonderes Lob verdient die überaus spritzige, gelungene deutsche Synchronisation der Serie, die die Situationskomik weitgehend verlustfrei zu transportieren vermag. Ein Fakt noch am Rande: Im Englischen wir das "p" bei "Psych" nicht ausgesprochen, korrekt spricht man die Serie also quasi "Seik" aus. Auch der Hitchcock-Klassiker "Psycho" spricht sich "Seiko", fast genau wie die Uhr. Im iTunes Store ist derzeit leider nur Staffel 2 in HD erhältlich.

Staffel 1 (22,99 Euro) , Staffel 2 (29,99 Euro), Staffel 2 HD (47,84 Euro)

Eureka: Der US Marshal Jack Carter wird mit seiner Tochter in das Städtchen Eureka verschlagen. Doch Eureka ist kein normaler Ort: Die Existenz von Eureka findet sich auf keiner Karte, die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus brillanten Wissenschaftlern und anderen hellen Köpfen, die allesamt für die US-Regierung arbeiten. Da auch dieses Örtchen eine Polizei braucht und Carter sich als fähiger Mann herausstellt, bleiben Zoe und ihr Papa kurzerhand in Eureka. Doch die Polizeiarbeit unterscheidet sich dann doch ein wenig von der in anderen Städten, da, wenn nicht gerade Experimente schiefgehen, auch herauskommt, wie eigenwillig manche Genies sein können. Gelungene Abwandlung der klassischen Cop-Serie, die gern mit den heutzutage leicht verfügbaren Effekten spielt und dabei nicht mit Witz geizt. Im iTunes Store gibt es die Staffeln 1 und 2.

Staffel 1 (28,99 Euro), Staffel 1 HD (34,99 Euro) , Staffel 2 (29,99 Euro), Staffel 2 HD (35,99 Euro)

Heroes: Manche Menschen verfügen über besondere Kräfte, nicht wenige von ihnen entdecken diese erst an sich. Verwirrt und teilweise verängstigt, wissen nicht wenige dieser "Heroes", was mit ihnen vorgeht. Als der indische Genetiker Mohinder Suresh, der die Forschungsarbeit seines Vaters fortsetzt, immer mehr der Heroes ausfindig macht, beginnen diese, sich mehr als Teil einer Gruppe zu verstehen. Doch gibt es auch eine zweite Organisation, die sich die Fähigkeiten der Heroes zunutze machen will. Ein spannendes Rennen beginnt, doch ist niemandem so recht klar, worum es nun genau geht. Doch jeder einzelne scheint ein kleines Rädchen mit einer Aufgabe in einem großen Gefüge zu sein. Die erfolgreiche Mystery-Serie wird seit 2006 produziert und verfügt über eine eingeschworene Fangemeinde. Absolut sehenswert und unsagbar fesselnd! Im iTunes Store gibt es die Staffeln 1 und 2.

Staffel 1 (31,99 Euro), Staffel 1 HD (37,99 Euro) , Staffel 2 (24,99 Euro), Staffel 2 HD (29,99 Euro)

House: Die hierzulande als "Dr. House" bekannte Serie dreht sich um den brillanten Diagnostiker Dr. Gregory House. Der schmerzmittelsüchtige Arzt mit dem charakteristischen Krückstock mag ein hervorragender Arzt sein, rein menschlich ist er jedoch schlichtweg ein Soziopath. Sein Arbeitgeber, das Princeton Plainsboro in New Jersey, feuert ihn nur deshalb nicht, weil House ein international gefragter Mediziner ist, wenn es um das Aufspüren noch so exotischer Krankheiten in einem Patienten geht. Sein Team, drei junge Ärzte, stehen oft genug vor der absoluten Verzweiflung, ebenso nicht wenige Patienten, wenn Dr. House Therapien abbricht oder ungewöhnliche neue ansetzt. Nicht selten liegt auch House daneben, und ein Patient kann gerade noch dem Tod von der Schippe springen, wenn eine kontraproduktive Therapie oder Operation angesetzt wurde. Großartige Arztserie ganz im Stile von Sherlock Holmes, die ganz im Gegensatz zu den vielen anderen Serien weniger Gewicht auf das soziale Drumherum im Krankenhaus und irgendwelche Liebeleien im Team legt, manche der Folgen werden an medizinischen Fakultäten sogar im Studium empfohlen. Auch wenn man selbst keinesfalls von einem medikamentensüchtigen Arzt dieses Charakters behandelt werden möchte, funktioniert die Serie nicht zuletzt gerade durch das Suchtverhalten der Hauptfigur ganz hervorragend. Ein mutiger Schritt der Macher, der aufging. Im iTunes Store gibt es die Staffeln 2 und 4. Außerdem: Es ist nie Lupus.

Staffel 2 (29,99 Euro), Staffel 2 HD (35,99 Euro) , Staffel 4 (35,99 Euro), Staffel 4 HD (42,99 Euro)

Law & Order - Criminal Intent: Beim Major Case Squad der New Yorker Polizei arbeiten einige fähige Ermittler, die genau dann zum Einsatz kommen, wenn ein Verbrechen begangen wurde, das zum Himmel stinkt. Das bekannteste Team der Serie sind Robert Goren und Alexandra Eames, in späteren Staffeln kamen weitere Ermittler hinzu. Die Dramaturgie folgt den klassischen, derzeit wieder hoch im Kurs stehenden Crime-Serien, wobei sich Criminal Intent dadurch auszeichnet, dass die Cops den Verdächtigen auch gern mal ein paar Logik-Fallen stellen, wodurch diese sich meist selbst mehr oder weniger elegant überführen. Getragen wird die komplette Serie eindeutig von Vincent D’Onofrio und seiner Filmpartnerin Kathryn Erbe, weiterhin spielen Chris Noth, Annabella Sciorra und Julianne Nicholson. In den späteren Staffeln stößt Jeff Goldblum zum Team, was von Fans sehnsüchtig erwartet wurde. Die Serie wird seit 2001 produziert, im iTunes Store gibt’s bis jetzt nur Staffel 7.

Staffel 7 (48,99 Euro), Staffel 7 HD (58,99 Euro)

Battlestar Galactica: Wer sich noch an "Kampfstern Galactica" von 1978 erinnert, seinerzeit als "Universals Antwort auf Star Wars" auf den Markt geworfen, wird schmunzelnd an die so altmodischen und grausam schlechten Tricks zurückdenken. Lange waren die Crew der Galactica und ihre zylonischen Gegner sowie die bis zum Erbrechen wiederholten, ständig gleichen Flugmanöver und Explosionen die absolute Lachnummer unter Star-Wars-Fans und Trekkies. Als jedoch vor einigen Jahren eine Fortsetzung, besser noch, eine alternative Neuverfilmung der alten Serie erschien, blieb den Zuschauern die Spucke weg: Aus der offen gesagt nur bedingt faszinierenden Angelegenheit aus grauer Vorzeit hatte sich eine absolut packende, atmosphärische Science-Fiction-Serie mit gewaltigem Fanpotential entwickelt. Mit überaus gelungen Effekten und einer mutigen zweiten Bewusstseinsebene mancher Figuren punktete die Serie, mehr noch aber mit den Raumschlachten, deren Gestaltung sich im Gegensatz zu den genannten großen Science-Fiction-Hämmern eher an den ruhigen Szenen aus "2001 - Odyssee im Weltraum" orientierte. Die neuen Raumschlachten erinnern von ihrer Ästhetik stärker an ferne Seeschlachten als an flotte Formel-1-Rennen aus der Sicht des Cockpits. Nach vier Staffeln wurde die Serie sehr zum Unmut der Fans eingestellt, doch wird derzeit an Fernsehfilmen gearbeitet. Im iTunes Store gibt es derzeit nur Staffel 3.

Staffel 3 (41,99 Euro), Staffel 3 HD (53,99 Euro)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021171