1001344

Shadow: Kollaborative Zwischenablage im Betatest

01.09.2008 | 17:07 Uhr |

Softwarehersteller The Escaper zeigt eindrucksvoll an einer Betaversion, was man alles mit einer Zwischenablage anstellen kann: Für seine neue Ablage mit Namen Shadow greift er auf Apples Bonjour-Technik zu und verteilt so Bilder und Textschnipsel auf Wunsch im ganzen Netz.

Hinter der Zwischenablage steckt das Konzept Copy-and-paste: Der Anwender schneidet ein Bild oder einen Text aus oder kopiert diese Informationen und fügt sie an anderer Stelle wieder ein. Shadow funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit einem bedeutenden Unterschied allerdings: Informationen lassen sich auf einem Mac im Heimnetzwerk ausschneiden und auf einem anderen Mac wieder einfügen. Dafür klinkt sich die Software in die Menüleise ein und und lässt sich von dort aus jederzeit aufrufen.

Einmal gestartet, merkt sie sich alles, was ein Anwender in die Zwischenablage kopiert. Einträge lassen sich so auch später wieder aufrufen und zurückholen sowie mit anderen im Netzwerk teilen, auf Wunsch auch passwortgeschützt. Der Privatssphäre zuliebe kann der Anwender Ordner mit Informationen anlegen, die den eigenen Rechner nicht verlassen dürfen. Die Software funktioniert direkt nach dem Start und benötigt keine komplizierte Einrichtung. 2,9 Megabyte Download - englisch - kostenlose Betaphase.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001344