1834866

Sharp bringt Windows-8-Tablet mit 299 dpi

02.10.2013 | 08:03 Uhr |

Sharp will mit dem Mebius Pad das Windows-Tablet mit der bisher größten Pixeldichte auf den Markt bringen.

Auf 10,1 Zoll bringt Sharp dabei 2560 mal 1600 Pixel unter, was einer Dichte von 299 Pixel pro Zoll (ppi) entspricht. Zum Vergleich: Apples aktuelles iPad kommt mit einer Pixeldichte von 264 ppi aus. Ungewöhnlich ist auch das Seitenverhältnis von 16:10 des Sharp-Tablets, die meisten anderen Windows-Tablets inklusive des Microsoft Surface kommen mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Über die weiteren Spezifikationen des Mebius Pads ist wenige bekannt, Sharp hat lediglich angekündigt, den stromsparenden Bay-trail-Prozessor von Intel einzusetzen. In Japan soll das Pad im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Apple wird aller Voraussicht noch im Oktober neue iPads vorstellen, das iPad Mini der zweiten Generation womöglich mit Retina-Display, dessen Auflösung noch höher wäre als die des Mebius Pads.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1834866