944076

Sharp präsentiert neuen Mini-Chip

03.11.2005 | 13:32 Uhr |

Ein neu entwickeltes CCD-Modul soll digitalen Kompaktkameras bald Auflösungen von bis zu zehn Millionen Pixeln spendieren.

Sharp Logo
Vergrößern Sharp Logo

Fünf bis sechs Millionen Pixeln Auflösung sind für Kompaktkameras bisher das Maximum. Sharp will demnächst mit einem neuen, leistungsstarken Mini-Chip den Markt der kompakten Digitalfotografie kräftig aufmischen. Der Hersteller hat kürzlich einen CCD-Chip vorgestellt, der bei einer Größe von lediglich 1 mal 1,7 Zoll zehn Millionen Pixel aufnehmen und somit Bilder in einer Auflösung von bis zu 3696 mal 2776 Pixeln erlauben soll. Die Kantenlänge eines einzigen Bildpunktes beträgt damit nur mehr rund zwei Tausendstel Millimeter. Neben gewöhnlichen Fotos sollen sich mit dem neuen Mini-Chip auch Videos mit 25 Bildern pro Sekunde in VGA-Auflösung erstellen lassen.

Einziger Nachteil der ganzen Sache: Bei zunehmender Miniaturisierung der Pixel schwindet auch die Lichtempfindlichkeit eines CCD-Chips. Dem Hersteller zufolge konnte man das Problem bislang noch nicht lösen, jedoch aber auf das Niveau eines Sensors mit acht Millionen Pixeln reduzieren. Genauere Angaben diesbezüglich ließ Sharp bislang jedoch noch offen und betonte dabei, dass es vor allem Sache der Kamerahersteller sei, wie weit sie den Sensor ausreizen und was sie dem Kunden zumuten möchten.

Im Januar 2006 will Sharp mit dem neuen Chip in die Massenproduktion gehen.

Info: Golem

0 Kommentare zu diesem Artikel
944076