2134686

Shelfie-App: Bücher in Print und digital

19.10.2015 | 13:50 Uhr |

Die Idee, gekaufte Bücher kostenlos als E-Book dazu zu erhalten, ist prima. Nur leider hierzulande noch nicht verfügbar.

Manchmal kann man sich nicht entscheiden: Ein Buch lieber klassisch als gebundene Ausgabe, oder lieber "modern" als E-Book erwerben. So könnte man abends im Bett gemütlich im Buch blättern, und denselben Roman oder dasselbe Sachbuch unterwegs in der U-Bahn auf dem iPhone oder iPad weiterlesen. Doch leider, jede Ausgabe auch vom selben Titel kostet extra. Gerade bei Computerbüchern gibt es häufiger Angebote als sogenannte "Bundles", bei denen man direkt beim Verlag beide Ausgaben zusammen zu einem reduzierten Preis erhält. Aber draufzahlen muss man trotzdem.

Es wäre schön, wenn das anders ginge. Zum Beispiel so: Man hat die Printausgabe eines Buchs, fotografiert diese mit einer App, und die sucht nach der passenden kostenlosen digitalen Version. Gibt es nicht? Gibt es doch - wenn auch bisher nur in den USA. Und zwar mit der App Shelfie , die kostenlos ab iOS 8.1 läuft. Das funktioniert der Beschreibung nach ganz einfach: Einfach sein Bücherregal oder auch den Titel eines Papierbuchs fotografieren, aus dem Buch die Lizenzseite (Copyright) mit der eigenen handgeschriebenen Unterschrift fotografieren. Kurz darauf zeigt Shelfie an, ob es "qualifizierte" kostenlose iBooks dazu gibt. Nach Beschreibung von Entwickler Bitlit Media sind derzeit über 100.000 entsprechende Bücher im Programm, die weitaus meisten sollen DRM-frei sein.

Sucht man dieses Programm in iTunes (Deutschland), findet man zwar auch eine App namens Shelfie , doch diese stammt von Idisplay Interacitve und dient dem Zweck, eigene Bücher und Wunschtitel zu sammeln und mit anderen zu teilen sowie zu kommentieren. Auch ganz nett, aber eben etwas ganz anderes.

Amazon.com bietet etwas relativ Ähnliches an. Wenn man dort ein Papierbuch erwirbt, erhält man gegebenenfalls die passende digitale Ausgabe allerdings kostenpflichtig zum reduzierten Preis von knapp drei US-Dollar dazu. Book Match, das "Auto-Rip für Bücher" ist ebenfalls bei uns noch nicht verfügbar.

Der Blog Techly , von dem wir den Hinweis auf die App (sowie die Screenshots) genommen haben, schreibt dazu: "Es ist ziemlich verrückt, dass Bücher nicht schon jetzt automatisch mit der kostenlosen E-Book-Ausgabe dazu verkauft werden. Zum Glück haben wir Apps wie Shelfie, die den Weg für Buchliebhaber bereiten". Schön wär's – wir müssen zumindest vorläufig leider draußen bleiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2134686