1618156

DHL Packstationen setzen auf mTANs

31.10.2012 | 10:05 Uhr |

Um Missbrauch zu verhindern, hat die Post die Abholung von Paketen aus der Packstation geändert. Statt fester PIN gibt es ab jetzt mTANs per SMS aufs Handy.

Seit gestern verlangen die Packstationen der Deutschen Post nicht mehr nach der PIN bei Abholung eines Pakets. Statt auf eine feste PIN pro Kunde setzt die Post nun auf mTANs ähnlich wie beim Online-Banking. Zusammen mit der Information, dass Sie Ihr Päckchen abholen können, bekommen Sie eine zeitlich beschränkt gültige Nummer zur Identifizierung an der Packstation. Alles erfolge per SMS, verspricht die Post.

Durch die mobilen TANs soll die Sicherheit der DHL Packstationen steigen. Kriminelle verwenden Packstationen gerne, um sich anonym mit gestohlenen Kreditkarten gekaufte Waren liefern zu lassen. Der Packstation-Account ist ebenfalls ergaunert und führt die Polizei so ins Leere. Künftig müssten Diebe auch die Handys ihrer Packstationen-Opfer besitzen, um überhaupt die Dienste nutzen zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1618156