1450925

Sicherheitsexperte hält Mac-Anwender für gefährdeter

04.04.2012 | 07:14 Uhr |

Der Sicherheitsexperte Graham Cluley von Sophos hält die Mac-Anwender gefährdeter durch neue Sicherheitsbedrohungen als Nutzer von Windows

Mac Malware Trojaner Wurm Monster
Vergrößern Mac Malware Trojaner Wurm Monster

Dies geschieht vor allen Dingen, weil sie sich in der Vergangenheit kaum mit Malware auseinandersetzen mussten. Während Windows-Nutzer häufiger aktuelle Virenschutzsoftware auf ihrem Rechner einsetzen, fehle es Macianer an einem "nützlichen Sicherheitsnetz". Auch Mac-Anwender sollten sich aber um einen Schutz kümmern und sich bewusst sein, dass die Installation eines Anti-Viren-Programms alleine kaum genüge.

"Wie wir auf der Windows-Plattform gesehen haben, richtet sich die Mehrheit der Angriffe nicht auf eine Schwäche im Betriebssystem, sondern nützt die Vorteile der Bugs in den Gehirnen der Leute," erklärt Cluley unseren Kollegen der Macworld UK . Mac-Anwender lassen sich genau so leicht reinlegen wie ihre Windows-Kollegen und träfen daher oft "falsche Entscheidungen". Zuletzt waren Sicherheitsbedrohungen durch Lücken in Java aufgetaucht - die Apple mittlerweile mit einem Sicherheitsudpate adressiert - und eine Methode über manipulierte Word-Dateien. Sicherheitsexperten raten daher, Betriebssystem und Software stets auf dem aktuellen Stand zu halten, um sich gegen mögliche Angriffe zu schützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450925