1965213

Sicherheit: iChat verweigert Zugriff von AIM-Accounts mit me.com-Namen

03.07.2014 | 06:27 Uhr |

Wer auf älteren Mac-Betriebssystemen als OS X 10.7.2 iChat über den AIM-Service nutzt und dabei einen älteren Accout verwendet, der noch zu Zeiten von mac.com oder me.com angelegt wurde, schaut seit Dienstag in die Röhre.

iChat könne mit dem Mac.com-Account nicht kommunizieren, heißt es in der Fehlermeldung, der AIM-Dienst sei kurzfristig nicht verfügbar. Laut unserer Macworld-Kollegen handelt es sich aber um eine endgültige Abschaltung dieser Konfiguration, seit dem 1. Juli gelten bei Apple strengere Sicherheitsregeln. Wer AIM-iChat mit mac.com oder me.com-Accounts nutzen will, muss dafür auf iMessage umsteigen und damit OS X Lion nutzen. Nutzern älterer Systeme bleibt nur übrig sich einen neuen Zugang zum System AOL Instant Messenger (AIM) zuzulegen, ohne die Verknüpfung zu iCloud. Die Kommunikation verlangt Authentifizierung sowohl von den AOL-Servern als auch den iCloud-Servern Apples, gerade letztere stellen immer höhere Ansprüche an die Sicherheit, worauf die kürzlich eingeführte Zwei-Wege-Authentifizierung hindeute. Der Wechsel auf einen Client eines Drittherstellers helfe auch nicht, auch Programme wie Adium könnten nicht mehr auf diese Weise über AIM kommunizieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1965213