1003786

Daten mit Mac-OS X verschlüsseln

08.10.2008 | 12:42 Uhr |

Mac-OS X bietet bereits von Haus aus diverse Möglichkeiten, um Daten zuverlässig zu schützen. Verschlüsselte Images und Notizen sind sichere Aufbewahrungsorte, an denen Unbefugte sich die Zähne ausbeißen.

Zum Chiffrieren von Dateien und Ordnern ziehen Sie diese einfach im Finder in das Fileward-Fenster.
Vergrößern Zum Chiffrieren von Dateien und Ordnern ziehen Sie diese einfach im Finder in das Fileward-Fenster.
Zum Chiffrieren von Dateien und Ordnern ziehen Sie diese einfach im Finder in das Fileward-Fenster.
Vergrößern Zum Chiffrieren von Dateien und Ordnern ziehen Sie diese einfach im Finder in das Fileward-Fenster.

Mit Passwörtern für Anmeldung, Firmware oder Systemeinstellungen lässt sich ein Mac zwar gut schützen, aber für wichtige Daten reicht dieser Schutz nicht aus. Schließlich kann es immer mal passieren, dass jemand mit entsprechendem Know-how die Maßnahmen umgeht oder vielleicht auch einfach nur durch einen dummen Zufall Zugang zum Mac erhält. Für Sicherheit sorgt dann nur der Schutz der Daten selbst. Mac-OS X bietet verschiedene Möglichkeiten zum Verschlüsseln von Daten, die wir Ihnen hier vorstellen.

Der gebräuchlichste Weg ist das Erzeugen einer verschlüsselten Image-Datei. Ein Disk-Image wird einfach per Doppelklick geöffnet und erscheint als Laufwerk im Finder. Ist das Image verschlüsselt, fragt das System beim Öffnen nach dem Passwort. Danach können Sie mit der virtuellen Platte ganz normal arbeiten. Beim Schreiben werden die Daten automatisch verschlüsselt, wovon Sie - je nach Leistung des Mac - bis auf eine kleine Verzögerung nichts merken. Werfen Sie das Image aus, ist es wieder gesichert. Die Image-Datei können Sie problemlos auf einen Server legen oder per Mail verschicken, da ohne das zugehörige Passwort niemand etwas damit anfangen kann. Selbst der Root-Benutzer, der die normalen Zugriffsrechte des Dateisystems übergehen und sämtliche Dateien lesen kann, ist nicht in der Lage, das verschlüsselte Image zu öffnen. Kurze Texte wie PINs oder Zugangsdaten lassen sich alternativ als verschlüsselte Notiz im Schlüsselbund ablegen. Auch diese sind sicher, solange kein Unbefugter das Passwort des zugehörigen Schlüsselbunds kennt.

Als Ergänzung der Bordmittel finden Sie auf der CD Programme zum Verschlüsseln von Dateien und Ordnern wie zum Beispiel Fileward. Sie können mit wenig Aufwand beliebige Objekte schützen, um sie sicher versenden oder mit Time Machine archivieren zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003786