1600922

Adobe schließt 25 Lücken im Flash Player

10.10.2012 | 06:53 Uhr |

Adobe hat seinen Flash Player aktualisiert, um etliche, als kritisch eingestufte Sicherheitslücken zu beseitigen. Auch Adobe AIR sowie die Flash Player-Versionen für Android und Linux sind neu. Google und Microsoft haben ihre Browser ebenfalls nachgerüstet.

Adobe schließt 25 Lücken im Flash Player (c) IDG/fz
Vergrößern Adobe schließt 25 Lücken im Flash Player (c) IDG/fz

Adobe hat gestern Abend das Security Bulletin APSB12-22 veröffentlicht. Es listet 25 Sicherheitslücken im Flash Player auf, die Adobe in der neuen Version 11.4.402.287 für Windows und Mac geschlossen hat. Demnach sind alle 25 Schwachstellen geeignet, um Code einzuschleusen und auszuführen. Darunter sind 14 Lücken, die auf Pufferüberläufe zurück zu führen sind. Die übrigen 11 Bugs sind ausnutzbare Speicherfehler.

Konkrete Angriffe sind offenbar bislang nicht bekannt. Insofern verwundert es zunächst, dass Adobe nicht, wie sonst üblich, mit der Veröffentlichung bis heute Abend gewartet hat. Adobe stellt Updates, gerne am gleichen Tag wie Microsoft bereit, wenn nicht dringende Gründe dagegen sprechen. Ein solcher Grund findet sich auch, wenn man auf die Termine dieser Woche blickt: Google veranstaltet am Mittwoch die zweite Ausgabe seines Hacker-Wettbewerbs "Pwnium" in Malaysia. So kann man spekulieren, dass Google Adobe zur Eile gedrängt hat, damit Chrome nicht durch Lücken im integrierten Flash Player zu Fall gebracht wird.

Flash Player Versionsprüfung
Vergrößern Flash Player Versionsprüfung

Adobe entwickelt seinen Flash Player für Linux und Android nicht weiter, stellt jedoch weiterhin Sicherheits-Updates bereit. So hat der Hersteller für Linux die neue Version 11.2.202.243 bereit gestellt. Für Android 4.x gibt es die neue Version 11.1.115.20, für Android 3.x/2.x schließt Version 11.1.111.19 die Lücken. Adobes RIA-Plattform AIR ist in der neuen Version 3.4.0.2710 (auch für Android und iOS) erhältlich, die den neuen Flash Player enthält.

Google (Chrome) und Microsoft (IE 10) haben ihre Browser, soweit sie einen integrierten Flash Player enthalten, ebenfalls aktualisiert. Diese Updates sollten in aller Regel automatisch herunter geladen und installiert werden, wie auch der Flash Player für Windows und Mac OS X. Ob Sie den neuesten Flash Player haben, können Sie auf dieser Web-Seite bei Adobe überprüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1600922