2099234

Sicherheits-Updates für Adobe Player

15.07.2015 | 15:00 Uhr |

Adobe hat am Dienstag nicht nur ein wichtiges Update für den Flash Player geliefert, sondern auch den Shockwave Player und seine PDF-Produkte aktualisiert.

Den gestrigen Patch Day hat Adobe mit einem Notfall-Update für den Flash Player eröffnet. Darin haben die Entwickler zwei so genannte Zero-Day-Lücken geschlossen, von denen mindestens eine bereits für Angriffe im Web genutzt wird. Später hat Adobe die regulären Quartals-Updates für die PDF-Produkte Reader und Acrobat sowie ein Sicherheits-Update für den Shockwave Player nachgeschoben.

Die beiden Flash-Lücken sind durch den Online-Einbruch bei der Firma Hacking Team ans Licht gekommen. Als Schutzmaßnahme hat sich Mozilla dafür entschieden, alle Flash-Inhalte in Firefox zu blockieren, solange eine anfällige Version des Flash Player installiert ist. Nach dem Update auf die geflickte Version 18.0.0.209 ist diese Blockade wieder aufgehoben.

Unseren aktuellen Ratgeber, wie Sie den Flash Player ganz auf dem Mac löschen oder kontrolliert nutzen, finden Sie hier.

Der große Bruder des Flash Player, der Shockwave Player , erhält ein Update auf die Version 12.1.9.159. Darin haben die Entwickler zwei Schwachstellen beseitigt, die Adobe als kritisch einstuft. Die Lücken können es einem Angreifer ermöglichen, die Kontrolle über das System zu übernehmen. Anfällig sind alle Versionen bis einschließlich 12.1.8.158.

Die letzten Updates für Adobe Reader und Acrobat sind schon drei Monate her – das ist Adobes regulärer Update-Turnus für seine PDF-Tools. Erstmals sind nun auch Sicherheitslücken in der neuen Produktgeneration DC (Document Cloud) geschlossen worden. Insgesamt 46 Schwachstellen hat Adobe in seinen PDF-Produkten beseitigt. Etliche dieser Lücken können es einem Angreifer erlauben beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen, wodurch er die Kontrolle über das System erlangen kann.

Die vorerst weiter gepflegten Anwendungen Adobe Reader XI und Acrobat XI sind nunmehr bei der Versionsnummer 11.0.12 angekommen, Adobe Reader X und Acrobat X bei Version 10.1.15. Acrobat Reader DC und Acrobat DC laufen in zwei Tracks: einer mit kontinuierlichen Updates (neue Version: 2015.008.20082) und einer mit klassischer Update-Strategie (neue Version: 2015.006.30060).

Wenn Sie weiterhin den klassischen Adobe Reader X oder XI (statt der neuen DC-Generation) nutzen wollen, nutzen Sie die im Reader integrierte Update-Funktion. Wenn Sie Updates für mehrere Rechner benötigen, können Sie diese auch vom Adobe FTP-Server beziehen. Dort finden Sie auch die Updates für den PDF-Editor Acrobat X und XI .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2099234