1454115

McAfee: Security-Lösungen für mobile Geräte

29.02.2012 | 09:42 Uhr |

McAfee präsentiert auf dem Mobile World Congress eine Reihe an Technologierweiterungen für die Sicherheit mobiler Endgeräte, Daten sowie Apps und gibt die Verfügbarkeit von McAfee Enterprise Mobility Management (EMM) in der Version 10.0 bekannt.

McAfee Logo
Vergrößern McAfee Logo

Diese neue Version enthält laut Entwickler wichtige Sicherheits-Updates für Anwender in Unternehmen und ermöglicht auch die Umsetzung des "bring your own device"-Ansatzes. Mit EMM 10.0 erhalten IT-Profis demnach eine verbesserte Kontrolle über den Einsatz von privat und beruflich genutzten Smartphones und Tablets hinsichtlich Identifizierungs-, Sicherheits- und Zuordnungsrichtlinien. Mit der EMM-Software von McAfee können Unternehmen ihren Mitarbeitern bei der Wahl des mobilen Gerätes freie Hand lassen und gleichzeitig einen sicheren sowie einfachen Zugriff auf Unternehmensanwendungen bieten, erläutert der Entwickler. Die Plattform ePolicy Orchestrator von McAfee soll dabei für den sicheren Zugriff auf Unternehmensapplikationen, eine strenge Authentifizierung und für die Compliance-Berichterstattung sorgen. Die Software bietet demzufolge den gleichen Grad an Kontrolle für mobile Geräte - einschließlich privat genutzter Smartphones und Tablets - wie es IT-Abteilungen auch für Laptop- und Desktop-Rechner fordern. Zu den neuen Features und Funktionen gehören unter anderem:

  • Erweiterte Datensicherheit: E-Mail-"Sandboxing" für iOS verhindert, dass Firmen-E-Mails von der privaten Mailbox weitergeleitet werden; Block iCloud-Backup für iOS verhindert, dass Unternehmensdaten von Geräten in die iCloud gesandt werden.

  • Erweitere Applikationssicherheit: Applikations-Blacklisting für Android und iOS erlaubt dem Administrator, bestimmte Anwendungen zu definieren und den Zugang zu sperren. Administratoren können ebenfalls nicht vertrauenswürdige SSL-Zertifikate sperren und so vor Zugriff auf bedrohte Webseiten sperren.

  • Einfache Administration: Die Bereitstellung für mehrere Elemente für Android und iOS beschleunigt die Autorisierung von mobilen Geräten für eine große Gruppe an Firmenanwendern; eine gesteigerte Skalierbarkeit ermöglicht die Verwaltung von bis zu 15000 Geräten pro Server, verspricht der Anbieter.

Dazu kommen weitere Sicherheitsangebote wie eine aktuelle Version von McAfee Virus Scan Mobile Security for Enterprise. Und Anfang Februar stellte das Unternehmen McAfee Mobile Security 2.0 für Consumer vor. Diese Lösung bietet dem Entwickler zufolge einen allumfassenden Ansatz für die Verhinderung von Sicherheitsbedrohungen bei mobilen Geräten. Weitere Informationen zu der Thematik und zu aktuellen Angeboten von McAfee finden sich über unten stehenden Link. McAfee stellt seine Lösungen für mobile Sicherheit auf dem Mobile World Congress in Barcelona (27. Februar bis 1. März 2012) am Intel-Stand in Halle 8 sowie auf der RSA Conference in San Francisco am Stand 1117 oder am Intel-Stand 1324 aus.

Info: McAfee Mobile Security

0 Kommentare zu diesem Artikel
1454115