927848

Sicherheitslücke in Browser-Tabs

25.10.2004 | 12:43 Uhr |

Die Tab-Funktion erfreut sich in Browsern großer Beliebtheit.

Vor einer Sicherheitslücke in Internetprogrammen, die auf Tabs - oder in Safari-deutsch: "Titel" - setzen, warnen die Sicherheitsspezialisten von Secunia. Neben Safari seien auch Mozilla, Firefox, Opera, Netscape und Safaris Linux-Vorbild Konquerer davon betroffen. Spoofer könnten die Sicherheitslücke dazu nutzen, Informationen, die eine Dialogbox in einem Pop-Up-Fenster aufnehme, so aussehen zu lassen, als würden sie in einem anderen Fenster erscheinen. Deaktiviere man Javascript im Browser, sei man vor Spoofing sicher, auch, wenn man vor dem nächsten Besuch bei seiner Online-Bank vertrauensunwürdige Seiten schließe. Unter Mac-OS X offenbart sich das Sicherheitsproblem jedoch nur dann, wenn man das Surfen in Tabs deaktiviert und Seiten per Befehl-Klick in neuen Fenstern öffnet.

Info: Secunia

0 Kommentare zu diesem Artikel
927848