956074

Sicherheitslücken in Safari verdoppeln sich

26.09.2006 | 12:32 Uhr |

In Symantecs Internet Security Threat Report stellt das Unternehmen fest, wie viele Sicherheitslücken einzelne Browser aufweisen.

safari logo icon abstract aufmacher
Vergrößern safari logo icon abstract aufmacher

Auch Apples Browser Safari haben die Sicherheits-Experten von Symantec erfasst: In der ersten Hälfte des laufenden Jahres ließen sich immerhin ein Dutzend potentieller Sicherheitslücken finden, in den letzten sechs Monaten des Jahres 2005 waren es noch sechs - ein Zuwachs von 100 Prozent. Das größte "Plus" verzeichneten aber die Mozilla-Open-Source-Browser (von 17 auf 47), Microsofts Internet Explorer verzeichnete Werte von 25 und 28 Sicherheitslücken. Microsoft braucht allerdings am längsten, um diese Lücken zu schließen: 10 bis 25 Tage lässt man sich in Redmond Zeit, die Mozilla-Entwickler schaffen es meist in zwei Tagen. Bei Apple dauert es immerhin fünf.

Info: Symantec

0 Kommentare zu diesem Artikel
956074