1041037

Panda Antivirus für den Mac erschienen

22.10.2010 | 14:03 Uhr |

Man könnte langsam meinen, der Mac habe sich zur Virenschleuder entwickelt: schon wieder eine neue Antiviren-Software für Apples Betriebssystem. Die Entwickler betonen natürlich deren Notwendigkeit.

So schreibt Panda Security zum Debüt seines Mac-Virenscanners: "Mac-Anwender waren stets davon überzeugt, vor Malware-Angriffen sicher zu sein. Das hat sich jedoch definitiv geändert. Malware für den Mac ist sehr speziell. Sie unterscheidet sich von Malware-Programmen, die PCs befallen, und mittlerweile beobachten wir einen deutlichen Anstieg von Angriffen speziell gegen die Mac-Umgebung. Zudem handelt es sich um stille Malware, die im Hintergrund auf dem Computer arbeitet, ohne dass der Benutzer dies bemerkt. Mac-Anwender SIND inzwischen also für Infektionen anfällig, genau wie PC-Anwender. Aufgrund des globalen Charakters des Internets ist niemand mehr vor Bedrohungen sicher." Wer diese Befürchtungen teilt, erhält mit Panda Antivirus zum Preis von 50 Euro für ein Jahr laut Anbieter einen vollständigen und leistungsfähigen Virenschutz, der Anwender im Mac-Umgebungen zuverlässig vor Malware schützen soll, neben Viren auch Malware im weiteren Sinn (besonders Adware, Spyware und Keylogger). So blockiert die Software Mac-OS-X-Malware genauso wie Windows-Malware (für Mac-Anwender, die Dateien mit PC-Anwendern austauschen), scannt Archive und E-Mail, verschiebt infizierte Dateien in die Quarantäne, bietet Echtzeitprüfung und manuelle Scans bei Bedarf. Außerdem können damit sogar iPhones, iPads und iPods Touch auf Malware untersucht werden. Die Systemanforderungen liegen bei Mac-OS X 10.5 oder höher, für die Produktaktivierung und Updated ist eine Internetverbindung erforderlich.

Info: Panda Security

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041037