1472522

Symantec bringt kostenloses iAntivirus für den Mac

24.05.2012 | 12:40 Uhr |

Symantec bringt mit iAntivirus eine kostenlose Schutzsoftware speziell für Macs. Doch auch soziale Netze will iAntivirus nach Malware durchsuchen.

Zu den inzwischen schon fast so zahlreich wie unter Windows vertretenen Anti-Virenscannern für den Mac gesellt sich nun eine weitere kostenlose Software vom Sicherheitsspezialisten Symantec dazu. iAntivirus scannt demnach auf Anforderung des Nutzers den Mac auf schädliche Eindringlinge wie Viren oder Malware. Im Hauptfenster kann man innerhalb eines ”Karussells” (Drehmenüs) den gewünschten Scanbereich auswählen, etwa das komplette System oder gezielt den Benutzerordner, andere Ordner oder auch bestimmte Dateien, die man auf das Fenster von iAntivirus zieht. Zum Funktionsumfang gehört sogar der Check der eigenen Facebook-Seite: Im Web-Browser öffnet iAntivirus demnach Facebook und untersucht auf der eigenen Pinnwand verdächtige und potenziell schädliche Links. Die Untersuchung des Macs soll grundsätzlich schnell und unauffällig erfolgen, auch Windows-Viren würden erkannt. Dies ist wichtig, wenn man Dateien an PC-Nutzer weitergibt oder selbst Windows-Installationen auf dem Mac hat. Das Antiviren-Tool gibt es im Mac AppStore , von dort her bezieht das Programm auch die fälligen Updates. Automatische und zeitgesteuerte Untersuchungen lassen sich mit dem kostenlosen iAntivirus nicht vornehmen. Der Download ist 172 MB groß, die Sprache der Software Englisch. Mindestvoraussetzung für den Betrieb ist OS X 10.6 mit einem 64 Bit-Prozessor (ab Intel Core 2 Duo). Beim Verfassen dieser Zeilen war Symantec iAntivirus im deutschen Mac App Store noch nicht verfügbar.
 
Info: SymantecDeutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
1472522