1012215

iAntivirus 1.0 ist fertig

28.01.2009 | 12:25 Uhr |

Mac-spezifischer Scanner sucht auch nach Spyware und Keyloggern.

Viren? Welche Viren?, fragt sich der Macuser seit Jahren, der Infektherde in der Regel nur an sich selbst zu spüren bekommt, kaum aber an seinem Apple-Rechner mit Mac-OS X. Dennoch gibt es auch auf dem Mac offenbar einen relativ regen Markt für solche Software, die vor bösen digitalen Eindringlingen schützen soll. So auch iAntivirus 1.0 von PC Tools, dessen Viren-Datenbank laut Anbieter speziell auf den Mac abgestimmt ist und so weniger Ressourcen und Zeit für die Echtzeitüberwachung und einen Komplettscan benötige. Auch die Benutzeroberfläche soll leicht und intuitiv zu bedienen sein, wie Mac-Anwender es eben lieben. iAntivirus 1.0 läuft ausschließlich auf Intel-Macs ab Mac-OS X 10.5, der private Gebrauch ist kostenlos, wird das Tool auf Geschäftsrechnern eingesetzt und/oder möchte man Support, werden knapp 30 US-Dollar fällig.

Info: PC Tools

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012215